Herzlich Willkommen auf der Homepage des Ziergeflügel und Exotenzuchtverein Dresden e.V.

64  Jahre Exotenzucht in Dresden



Neuigkeiten

Feed

17.03.2018, 13:49

Große Jahresausstellung 2018

Unsere große Jahresausstellung findet am 3. - 4. November 2018 statt. Die unter dem Motto, "Vögel ferner Länder"- Schau findet im Gartenbau Rülcker GmbH, 01219 Dresden, Reicker Straße 43, Samstag von 9-18 Uhr...   mehr




Gegründet am 9. Januar 1954

Vorstand

Vorstandsvorsitzender:   Ingolf Zahn

Zuchtwart:                     Jürgen Przybyla

Schatzmeister:               Gunda Altmann

Revisionsvorstand:          Fred Falland

Schriftführer:                 Jens Koksch


 

 


Unsere jährliche Ausstellung findet am ersten Wochenende im November in der Gärtnerei "Gartenbau Rülcker" statt. Es ist der Höhepunkt unserer Vereinsarbeit. Sehr viel Wert legt unser Verein auf gemeinschaftliche Aktivitäten. So finden jährlich ein gemeinsamer Zoobesuch, ein Sommerfest und natürlich eine Weihnachtsfeier statt. Im März steht die Jahreshauptversammlung an, wo aller 3 Jahre ein neuer Vorstand gewählt wird. Die Ziele unseres gemeinnützigen Vereins bestehen in Artenreinhaltung, Artenerhaltung sowie die artgerechte Haltung der exotischen und einheimischen Tiere. Vereinsversammlungen finden jeden 3. Freitag im Monat um 19 Uhr in der Gaststätte Einkehr am Palmenhaus, Orangeriestraße 5 in 01326 Dresden statt. Gäste und Interessenten sind herzlich willkommen.

www.bauernschänke-röhrsdorf.de



Gegründet wurde unser Verein am 9. Januar 1954 im Dresdner Lokal Neustädter Löwenbräu. Nach 10 Jahren bestand der Verein aus 60 Mitgliedern mit einem Tierbestand von 200 Großsittichen, 100 Agaporniden, 800 Wellensittichen, 800 verschiedenen Prachtfinken, 130 Täubchen, 50 Wachteln und 150 Fasane und Enten. Schon im ersten Jahr des Bestehens schaffte es der Verein eine Ausstellung auf die Beine zu stellen. In den nachfolgenden Jahren wurden diese Schauen fester Bestandteil der Vereinsarbeit. Das Interesse war so groß das der Verein mit mindestens 5000 Besuchern rechnen konnte. Höhepunkt war die Ausstellung 1988 in den damaligen Ausstellungshallen am heutigen Straßburger Platz. 10.000 Besucher sahen unsere Schau und standen bis zu einer Stunde am Einlass. Nach 1990 nahm die Zahl der Züchter drastisch ab. Neue Eigentümer, neue Verhältnisse, dass Auflösen von Kleingärten sowie die Arbeitslosigkeit bewirkten, dass eine große Zahl von Züchtern ihr Hobby aufgaben. Bedauerlich ist, dass immer weniger Besucher sich diese Vogelschauen ansehen. Die Vielfalt anderer Unternehmungen und Schauen ist sicher auch ein Grund dafür. Heute, also 2018 hat der Verein noch 12 Mitglieder. Mit Angehöhrigen und Freunden wird liebevoll die jährliche Ausstellung aufgebaut und ausgestaltet. Trotzdem ist die Artenvielfalt heute wesentlich höher als vor 30 Jahren. Die Haltung und Zucht unserer Exoten ist allerdings auch mit Schwierigkeiten verbunden. So sorgen die immer strenger werdenden Bestimmungen des Naturschutzes, die Haltungs - und Zuchtgenehmigungen und vor allem die Richtlinien des Veterinäramtes für zusätzlichen Aufwand, der mit erheblichen Kosten verbunden ist.

Das Ziel unserer jährlichen Ausstellung ist:

- die Vielfalt unserer Exoten zu präsentieren

- bei den Besuchern, besonders bei den Kindern die Liebe zum Tier zu erwecken

- eigene Nachzuchten preisgünstig anzubieten

- neue  Vereinsmitglieder zu gewinnen